Teilzeitausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher

Ort:Haßfurt

Email:verwaltung@fakshassberge.de
Telefon:09521 9528280
Material:


Beschreibung:
Längst ist es ein aktuelles Thema: die Kinderbetreuung benötigt dringend mehr pädagogische Fachkräfte! Der politische Wille zur Beseitigung dieses Missstandes ist eindeutig gegeben und die Ausbildungsstätten werden gebührend unterstützt. Dieser Tatsache Rechnung tragend hat sich die Sankt-Christophorus-Fachakademie in Haßfurt entschlossen, für das Schuljahr 2019/2020 eine Teilzeitausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher in ihr Programm zu nehmen: Laut Schulordnung für die Fachakademien (FakO) ist es möglich, dass die reguläre Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher auch berufsbegleitend in vierjähriger Teilzeitform erworben werden kann. Hierfür ist ein mittlerer Schulabschluss Voraussetzung. Dieses Angebot richtet sich an alle Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger, aber auch an alle anderen Tätigen mit mindestens zweijähriger erfolgreicher Ausbildung in einem sozialpädagogischen, pädagogischen, sozialpflegerischen oder rehabilitativen Beruf. Auch Quereinsteiger aus einem anderen Berufsfeld mit mindestens vierjähriger Führung eines Haushaltes, dem mindestens ein Kind angehörte, können diesen Kurs besuchen. Hierzu bittet die Sankt-Christophorus-Fachakademie Haßfurt alle, die sich gerne weiterqualifizieren bzw. umorientieren wollen, um eine kurze Rückmeldung unter verwaltung@fakshassberge.de. Eine gewisse Anzahl an Studierenden müsste zustande kommen. Zeitnah wird ein Termin eines weiteren Informationsabends bekanntgegeben werden. Selbst Spätentschlossenen haben noch die Möglichkeit, sich bis Ende Mai 2019 an uns zu wenden. Zur sicheren Planung, diesen Kurs installieren zu können, ist es jedoch unabdingbar, bis Mitte Januar 2019 die notwendige Zahl der Teilnehmerinnen erreicht zu haben. Sehr gerne weist die Sankt-Christophorus-Fachakademie für Sozialpädagogik darauf hin, dass diese Ausbildung nicht nur kostenlos ist, vielmehr ist es keine Voraussetzung, aus dem Landkreis Haßberge zu kommen. Bereits in der Vollzeitausbildung werden Studierende aus den Landkreisen bzw. Städten Bamberg, Schweinfurt, Coburg, Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen und Kronach betreut. Angedacht sind zwei Abendveranstaltungen pro Woche und eine Veranstaltung samstags.