Niedrigschwelliger Sprach- und Schreiblernkurs für Flüchtlinge und Neuzugewanderte

Ort:Industriestraße 20, 97437 Haßfurt

Preis:10 Euro pro Monat

Ansprechpartner:Karina Hauck, Valeria Himmelsbach, Anne Depietri, Natalia Haas

Email:hauck@kvhassberge.brk.de, himmelspach@kvhassberge.brk.de,depietri@kvhassberge.brk.de, haas
Telefon:09521 9550-252 oder 256, 257, 258
Material:


Beschreibung:

Anfängerkurs für Erwachsene  (vier Mal pro Woche):
Montag / Dienstag:                 08:15 – 10:15 Uhr
Mittwoch / Donnerstag:          17:00 – 19:00 Uhr

Der Erwerb deutscher Sprachkenntnisse ist eine wesentliche Voraussetzung für eine gelungene Integration. Das Bayerische Rote Kreuz des Kreisverbandes Haßberge bietet den Flüchtlingen und Neuzugewanderten, die in den letzten 3 Jahren nach Deutschland gekommen sind die Möglichkeit, die niederschwellige Sprach- und Schreiblernkurse zu besuchen.

 

Die Kurse können von den Migranten genutzt werden,

  •  die noch keinen Integrationskurs besucht haben,
  • die keinen Anspruch auf Kostenübernahme für einen solchen Kurs durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge haben,
  • die bereits einen solchen Kurs absolviert haben, aber in ihrem sprachlichen Lernen weiterbegleitet werden möchten,
  • von Migranten, die bestimmte Fertigkeiten wie zum Beispiel das Schreiben oder das Sprechen gezielt trainieren möchten.

Diese Kurse dienen zur Sprachförderung für die soziale Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten und sind für Anfänger konzipiert.

 

Niedrigschwelligkeit der Kurse bedeutet:

  • gute örtliche Erreichbarkeit
  • geringe, leistbare Kosten
  • Berücksichtigung der Lebenssituation der Zielgruppe
  • Berücksichtigung des Bildungshintergrundes der Teilnehmer/innen
  • bei Bedarf : sozialpädagogische Beratung und Unterstützung

Teilnehmerzahl:  10 bis 15 Teilnehmer, ein Einstieg ist jederzeit möglich

Organisation, Koordination, Fachaufsicht und Anmeldung:  Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer (MBE) beim BRK-Kreisverband Haßberge, Telefon 09521 9550-252 oder -256, -257 und -258

Kursleiter:  Herr Hans Langer, Frau Brigitte Reinwand

Zielgruppe: Neuzugewanderte und  Flüchtlinge aus dem Landkreis Haßberge, die in den Spracherwerb einsteigen oder Gelerntes üben und vertiefen wollen.

Ziel: 

  • Erlernen der produktiven Fertigkeiten Sprechen und Schreiben sowie der rezeptiven Fertigkeiten Hören und Lesen der deutschen Sprache
  • Stärkung der Sprachkompetenz im alltäglichen Leben
  • Hinführung zum Integrationskurs
  • Vertiefung des im Integrationskurs Erlernten
  • Kennenlernen der deutschen Kultur anhand von situationsbezogenen Lektionen im Unterricht
  • Orientierung im Bereich Grundwissen über die Geschichte und die politische Struktur Deutschlands 

Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin kann

  • vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen.
  • sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen-z.B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben- und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben.
  • sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder der Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

 

Test

  •  Hören: Vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, wenn langsam und deutlich gesprochen wird.
  • Lesen: Einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.B. auf Schildern und Plakaten
  • Sprechen: Sich in knappen Worten verständigen
  • Schreiben:Kurze, einfache Postkarten schreiben und einfache Formulare ausfüllen.