Kontrast
A
A+
A++

Bildungsregion Landkreis Haßberge

Am Herrenhof 1
97437 Haßfurt

Tel:09521 27-674
Fax:09521 27-665
E-Mail:anja.guell@landratsamt-hassberge.de
Der Landkreis Haßberge ist seit Juni 2015 zertifizierte "Bildungsregion" in Bayern. Das Qualitätssigel wurde nach erfolgreicher Bewerbung des Landkreises vom Bayerischen Kultusministerium verliehen. Ziel der Bildungsregion ist es, gemeinsam mit allen lokalen Bildungsakteuren passgenaue Bildungsangebote für den Landkreis zu entwickeln. Im Jahr 2019 bewirbt sich die Bildungsregion um die Weiterentwicklung zur "Digitalen Bildungsregion".

In der "Bildungsregion Landkreis Haßberge" gibt es vier Arbeitskreise, die sich an den unterschiedlichen Lebenswelten, in denen BürgerInnen mit Bildung in Berührung kommen, orientieren. 

"Lebenswelt Schule":

In der Säule "Lebenswelt Schule" werden der frühkindliche und schulische Bildungsbereich abgedeckt. Im besonderen Fokus stehen dabei Bildungsübergänge und Kooperationen zwischen Kitas und Grundschulen sowie zwischen verschiedenen Schularten. Aber auch die Themen Ganztag/Lebensraum Schule, Jugendhilfe oder Stärkung von sozial benachteiligten oder jungen Menschen in besonderen Krisen sind hier vertreten.
Ansprechpartner: Claudia Schmidt (Schulamt) und Dieter Greger (BRK)

"Lebenswelt Berufseinstieg":

In dieser Säule stehen der Übergang von Schule in Ausbildung, Beruf oder Studium im Fokus. Kooperationen mit Wirtschaft und Wissenschaft spielen dabei eine zentrale Rolle.
Ansprechpartner: Susanne Vodde (Schulamt) und Katharina Hoff (Fränkische Rohrwerke)

"Lebenswelt Bürgergesellschaft":

Bildung findet nicht nur innerhalb von Schulen und Ausbildung statt - Bildung bedeutet auch lebenslanges Lernen und Persönlichkeitsentwicklung. Dies kann auch im Rahmen von bürgerschaftlichem Engagement und im generationenübergreifenden Dialog stattfinden.
Ansprechpartner: Monika Strätz-Stopfer (Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt) und Holger Weininger (VHS Landkreis Haßberge)

"Lebenswelt Arbeitsregion":

Unter dem Aspekt der Fachkräftesicherung spielt Bildung ebenfalls eine wichtige Rolle. Weiterqualifizierungen und andere Bildungsangebote sind auch mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung wichtig. Bildung ist nicht zu Letzt auch ein wichtiger Standortfaktor für die Attraktivität einer Region.
Ansprechpartner: Horst Hofmann (LRA) und Vanessa Nestler (Agentur für Arbeit).


Die Leiter der vier Arbeitskreise und Vertreter der Verwaltung treffen sich vierteljährlich im Rahmen der sogenannten Steuerungsgruppe um die strategische Arbeit innerhalb der Bildungsregion zu koordinieren. Ein bis zwei Mal im Jahr tritt der Bildungsbeirat der Bildungsregion zusammen, um thematische Schwerpunkte festzusetzen.

Zentrale Ansprechpartnerin für die Bildungsregion im Landratsamt ist die Bildungskoordinatorin Anja Güll.