Kontrast
A
A+
A++

Projekt: Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Am Herrenhof 1
97437 Haßfurt

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen und Neuzugewanderten.

Fast alle Kreise und kreisfreien Städte haben sich um die Finanzierung von bis zu drei kommunalen Koordinatorinnen und Koordinatoren beworben.
Sprachförderung und Integrationskurse, Kindergarten- und Schulplätze, Ausbildung und Weiterbildung, Anerkennung von Qualifizierungen  – Integration durch Bildung ist eine Querschnittsaufgabe und kann nur durch eine gute Koordination gelingen. Deshalb ist die Aufgabe der Koordinatorinnen und Koordinatoren, die Vielzahl der kommunalen Bildungsakteure für Neuzugewanderte zu vernetzen, Bildungsangebote und Bildungsbedarfe vor Ort aufeinander abzustimmen, kommunale Entscheidungsträger/innen zu beraten und Transparenz und Passgenauigkeit über die Bildungsangebote herzustellen, um die gesellschaftliche Teilhabe aller Bürger/innen in gleicher Weise zu sichern.
Die zahlreichen zivilgesellschaftlichen Initiativen sollen ganz gezielt miteingebunden werden. Hierzu zählen beispielsweise lokal aktive Stiftungen, Vereine und die vielen ehrenamtlich engagierten Bürger/innen.

Bildungskoordinatorinnen für Neuzugewanderte:
Natalia Gnoth - Brüder-Becker-Straße 42, 97437 Haßfurt, Tel.: 09521 27-376, Mail: natalia.gnoth@landratsamt-hassberge.de
Bettina Fritzler - Alte Brückenstraße 3, 97437 Haßfurt, Tel.: 09521 27-676, Mail: bettina.fritzler@landratsamt-hassberge.de